Lufthansa: Unerkannter Tailstrike eines Airbus A330-300 in Chicago

Wie The Aviation Herald berichtet, hat bereits am 5. März ein Lufthansa Airbus A330-300 auf dem Flughafen O’Hare in Chicago unbemerkt die Start-und Landebahn berührt. Der Airbus mit der Flugnummer LH-435 startete gerade auf den Weg nach München, als er beim Abheben mit seinem Heck über den Boden streifte. Der Tailstrike blieb während des kompletten Fluges unbemerkt. Die Besatzung meldete während des Fluges keine Probleme und landete nach ca 8 1/2 Stunden sicher in München.

Das Flugzeug wurde nach der Landung aus dem Dienst genommen und befindet sich derzeit noch auf dem Boden. Der Airbus habe wohl erhebliche Schäden erhalten, sagte ein Sprecher.In Deutschland bestätigte die BFU (Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung), dass sie über den Vorfall informiert worden seien und eine Untersuchung eingeleitet haben.

Weitere Details sind aber noch nicht offen gelegt worden.

Bild-Quelle: flugzeuge.de