Die Green Card

Ein weltweiter Traum

“Einmal in meinem Leben will ich nach Amerika fliegen!” Das ist ein Wunsch, den sich unendlich viele Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt teilen. Für manche ist das jedoch noch nicht genug. Sie wollen nicht besuchen, sie wollen bleiben. Mit einer Green Card.

Im Jahre 2010 wanderten beinahe 13.000 Deutsche in die USA aus, um sich dort, ganz im Sinne des American Dream, ein neues Leben aufzubauen. Da jedoch Amerika in den vergangenen hundert Jahren von Auswanderern nur so überflutet wurde, ist das Einwandern heute gar nicht mehr so leicht.

Die Green Card

United States Permanent Resident Card, besser bekannt als Greencard
United States Permanent Resident Card, besser bekannt als Greencard

Sollte man nach Amerika auswandern wollen, muss man zu allererst eine Green Card beantragen. Die Green Card ist eine zeitlich unbeschränkte Aufenthalts- und Arbeitsbewilligung für die Vereinigten Staaten. Offiziell wird sie als „United States Permanent Resident Card“ bezeichnet und der Karteninhaber als „lawful permanent resident“. Ausgestellt wird sie von der Behörde „United States Citizenship and Imigration Services“. Widersprüchlich zum Namen ist die Karte nicht grün, sondern sandfarben mit einem grünen Schimmer.

Um eine Green Card zu erhalten, muss man im Normalfall bestimmte Kriterien erfüllen. Es gibt sowohl arbeitsbedingte- also auch familienbezogene Karten. Ein nationales Interesse besteht zum Beispiel an hochqualifizierten Facharbeitern oder Investoren. Im familiären Bereich stehen natürlich Ehegatten und Kinder an erster Stelle.




Jedem Land wird eine bestimmte Anzahl von Visa freigestellt. Der Antragsteller fällt unter die Anzahl seines Heimatlandes. Sollte also kein Visum frei sein, kann es zu einer recht langen Wartezeit kommen.

Der Karteninhaber ist dazu verpflichtet innerhalb einer bestimmten Frist nach Amerika einzuwandern, ansonsten kann die Genehmigung wieder entzogen werden. Sollte er sich nach dem Einwandern über ein Jahr außerhalb der Vereinigten Staaten aufhalten wollen, so muss er sich das genehmigen lassen. Die Genehmigung kann man maximal für zwei Jahre beantragen.

Das Wichtigste im Überblick

  • Die Karte ist nicht grün, sondern sandfarben mit grünem Schimmer
  • arbeitsbezogen oder familienbezogen
  • Einwanderung muss innerhalb von 2 Jahren nach Beantragung erfolgen
  • Visum ist zeitlich unbegrenzt

Früher und heute

Nur wenige sind stolzer Besitzer einer Greencard
Nur wenige sind stolzer Besitzer einer Greencard

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde jeder Einwanderer per Boot nach Ellis Island gebracht. Dort entschied man dann, nach gründlichen Überprüfungen und ärztlichen Untersuchungen des Einwanderers, ob dieser den amerikanischen Traum leben durfte, oder nicht.

Früher kamen sämtliche Einwanderer per Boot oder Schiff. Heuten ziehen die meisten Deutschen den ca. 10-stündigen Direktflug nach New York der mehrtägigen Schiffsreise vor. Noch dazu ist diese Variante wesentlich günstiger. Die Flugpreise liegen bei den Billigflügen momentan zwischen 400 und 700 Euro für Hin- und Rückflug.

Bildquellen: www.americandream.de